Musikverein Harmonie Balzhofen e.V.

Balzhofener Musikkapelle kleidet sich neu ein

Mitgliederversammlung beschließt Beitragserhöhung / Vorfreude auf 66. Pfingstmusikfest

Auf ein sowohl an Arbeit als auch an musikalischen Höhepunkten reiches Vereinsjahr blickte der Musikverein „Harmonie“ Balzhofen am vergangenen Samstag im „Haus Harmonie“ zurück. Identitätsstiftender Fixpunkt im Vereinsjahr war wieder das traditionelle Pfingstmusikfest, dessen wirtschaftliches und musikalisches Ergebnis vom Vorsitzenden Joachim Kühnhöfer als herausragend bezeichnet wurde. In Erinnerung rief er auch das gelungene Jahreskonzert anlässlich der 10-jährigen Dirigententätigkeit von Patrick Groß. Dessen „vorbildliche musikalische Tätigkeit“ war ihm ausdrückliche Dankesworte wert, gemeinsam habe man „noch einiges vor“. Handlungsbedarf sah der Vorsitzende hinsichtlich der Anzahl der fördernden Mitglieder. Auf dem Niveau von 326 Personen sei die Zahl in den letzten Jahren zwar weitgehend stabil geblieben, aufgrund der Altersstruktur sei mittelfristig aber mit einem Rückgang zu rechnen. Nicht zuletzt aus diesem Grund stimmte die Versammlung dem Vorschlag zu, den Mitgliedsbeitrag von 15 Euro auf 20 Euro anzuheben. Er war seit der Euroeinführung im Jahr 2002 nicht erhöht worden.

Welch große Herausforderungen der Verein 2018 bewältigen will, lies Vize-Vorsitzende Anja Gründemann wissen. Zunächst sollen beim bevorstehenden 66. Pfingstmusikfest musikalische Maßstäbe gesetzt werden. Mit der Verpflichtung des slowakischen Trompetenvirtuosen Vlado Kumpan bietet die Balzhofener Traditionsveranstaltung der mittelbadischen Blasmusikszene erneut einen besonderen Genuss. Einen finanziellen Kraftakt nimmt der Verein durch die neue Einkleidung der Musikkapelle auf sich. Nach über 30 Jahren sei eine vollständige Ersatzbeschaffung unumgänglich. Um die Investition besser schultern zu können, werde man 2018 zunächst die neue Damen- und 2019 die neue Herrenuniform anschaffen.

Trotz massiver Mehrausgaben bei der Durchführung des Jahreskonzerts konnte Kassiererin Monika Markolf von einem bescheidenen Plus im kleinen vierstelligen Bereich berichten. Möglich wurde dies durch ein erfolgreiches Pfingstmusikfest und die Einnahmen der Rohstoffsammlungen. Mit zahlreichen Fotos ließ Schriftführerin Nadine Hoffmann mehr als 80 Proben, Auftritte und Arbeitseinsätze Revue passieren. Die Auszeichnung „Musiker des Jahres“ verdienten sich Andreas Friedmann und Rainer Lienhart mit 76 Teilnahmen und Elias Beier mit nur einer Teilnahme weniger. Ein umfangreiches Pensum absolvierte das Jugendleitungsteam des Musikvereins unter der Führung von Jugendleiterin Vanessa Gerber. Sie berichtete von 20 sich derzeit in Ausbildung befindenden Kindern und Jugendlichen. Man werde daran arbeiten, den Musikverein für die Kinder in Balzhofen und Oberweier noch attraktiver zu machen.

Angesichts der rundum positiven Berichte geriet die Entlastung zur Formsache. Bei den sich anschließenden Wahlen wurde Vorsitzender Joachim Kühnhöfer bei einer Enthaltung und einer ungültigen Stimme eindrucksvoll im Amt bestätigt. Auch die anderen Wahlen erbrachten Kontinuität: Nadine Hoffmann wurde als Schriftführerin und Ralf Meier und Rainer Götz als Kassenprüfer bestätigt.

Bernd Lienhart